Zum Inhalt springen

Spendenaktion für Rozdil

Viele Menschen in unserer Partnergemeinde Rozdil in der Ukraine leben in großer Armut. Vor allem ältere Menschen und Menschen mit körperlichen oder geistigen Beeinträchtigungen sind besonders betroffen. Wir planen nun eine kleine Adventsaktion für diese "people in need", um sie zu unterstützen.

Unsere Bitte an Sie: spenden Sie dazu doch bitte selbstgebackene Plätzchen oder anderes Backwerk, selbstgemachte Marmelade, Sirupe, Liköre oder andere selbst hergestellte Artikel. Der Phantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt! Wir werden Ihre Gaben am vierten Adventswochenende  nach allen Gottesdiensten in Altdorf in der Elisabethkapelle gegen Spende anbieten. Pfarrer Mykola aus Rozdil wird die Spendengelder dann an ausgewählte Bedürftige seiner Pfarrei weiterreichen. So können wir hier in Altdorf unmittelbar den Menschen vor Ort in Rozdil helfen.

Partnergemeinde Rozdil

Seit 2012 unterstützt die katholische Pfarrgemeinde Altdorfs das Centre Tavor in NovyiRozdil/Ukraine. Dort werden täglich geistig und z.T. auch körperlich behinderte Menschen aller Altersklassen aus Rozdil und Umgebung betreut. Hier haben sie die Möglichkeit, sich gemeinsam mit anderen unter Anleitung von Betreuern und Voluntären musisch und kreativ zu betätigen und dadurch Anerkennung zu erfahren und ein Selbstwertgefühl zu entwickeln.

Von der Wende waren behinderte Menschen in der Ukraine zu einem Leben abgeschottet von der Gesellschaft verdammt. Behinderung hatte keinen Platz im sozialistischen System. Dies hat sich nach der Wende entscheidend verändert. Jedoch fehlt dem Staat das Geld, um eine ukraine-weite umfassende Betreuung von Behinderten aufzubauen. Soziale Einrichtungen sind auf Spenden aus dem Ausland angewiesen. So auch das Centre Tavor. Spenden aus den USA, von Renovabis und auch von uns aus Altdorf tragen maßgeblich dazu bei, dass in Rozdil eine menschenwürdige und liebevolle Betreuung möglich ist.

Neben dem Centre Tabor hilft die katholische Pfarrei Altdorf auch mit kleineren Geldbeträgen ganz gezielt einzelnen besonders bedürftigen Familien aus der griechisch-katholischen Schwesterpfarrei. Pfarrer Mykola Midzhak, der um die Sorgen in seiner Pfarrei in NovyiRozdil weiß, kümmert sich um die gerechte und angemessene Verteilung an die „people in need“ vor Ort.

Schließlich wurde und wird der Bau der neuen griechisch-katholischen Kirche von Novyj Rozdil immer wieder aus Altdorf unterstützt. Nach jahrzehntelangem Verbot unter dem Kommunismus dürfen die griechisch-katholischen Christen nach der Wende wieder öffentlich Gottesdienst feiern. Direkt neben der viel zu kleinen alten Kirche wurde eine neue große Kirche für die zahlreichen Gottesdienstbesucher gebaut.

Unsere Partnergemeinde in Novyj Rozdil/Ukraine gehört zur griechisch-katholischen Kirche. Diese ist eine der Kirchen des Ostens, die im Lauf der Geschichte eine Vereinigung (Union) mit der römisch-katholischen Kirche eingegangen ist und sich der Amtsautorität des Papstes unterstellt hat. Diese Kirchen nennt man Unierte Kirchen. Bei der Union wurden die römischen Glaubenssätze, die Dogmen, angenommen, eine eigene (byzantinische) Liturgie, Disziplin (Kirchenordnung, Kirchenrecht) und hierarchische Leitung aber beibehalten. 

Christine Lochschmidt

Gottesdienstzeiten

Heilige Messen in der Pfarrei Altdorf

Samstag 18.00 Uhr (Sommerzeit 18.30 Uhr); Sonntag 9.00 Uhr, 10.30 Uhr (am 1. Sonntag im Monat in Hagenhausen), an Hochfesten nur ein Gottesdienst um 10.00 Uhr, in den Sommerferien nur um 9.00 Uhr

Sonntagabendmesse im Pfarrverband (19.00 Uhr Sommer, 18.00 Uhr Winter)

immer am 3. Sonntag im Monat in wechselnden Orten

Bankverbindungen

Kath. Kirchenstiftung Altdorf
IBAN DE30 7605 0101 0012 0654 21

Kath. Kirchenstiftung Hagenhausen
IBAN DE 42 7605 0101 0013 5918 88

beide bei der Sparkasse Nürnberg